Radioaktive Abfälle bis zu ihrer Endlagerung nach höchsten Sicherheitsstandards aufzubewahren – das ist unser Auftrag. Als Gesellschaft des Bundes gewährleisten wir den sicheren und zuverlässigen Betrieb von Zwischenlagern für hochradioaktive Abfälle. Ab 2020 werden wir zudem zwölf Zwischenlager mit schwach- und mittelradioaktiven Abfällen an den Standorten deutscher Atomkraftwerke führen. Dadurch liegt die Verantwortung für die Zwischenlagerung der radioaktiven Abfälle der Energieversorgungsunternehmen zentral in unserer Hand. Neben bewährter und solider Technik sind es vor allem unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die eine sichere und zuverlässige Zwischenlagerung an zahlreichen Standorten in Deutschland gewährleisten. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe suchen wir Verstärkung.

Für unsere Organisationseinheit Steuerung Genehmigungsverfahren Zentrales Bereitstellungslager Konrad an unserem Standort in Berlin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Projektmitarbeiter (m/w/d) der Abteilung „Steuerung Genehmigungsverfahren Zentrales Bereitstellungslager Konrad“ – Schwerpunkt Abfallgebinde und Abfallprodukte

Für unsere Organisationseinheit Steuerung Genehmigungsverfahren Zentrales Bereitstellungslager Konrad an unserem Standort in Berlin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Projektmitarbeiter (m/w/d) der Abteilung „Steuerung Genehmigungsverfahren Zentrales Bereitstellungslager Konrad“ – Schwerpunkt Abfallgebinde und Abfallprodukte

Ihre Aufgaben:

  • Projektarbeit im Rahmen der verschiedenen Genehmigungsverfahren zum zentralen Bereitstellungslager Konrad
    • Steuerung der Bearbeitung von konzeptionellen Fragestellungen zum Verhalten der radioaktiven Abfallprodukte bei der Konditionierung und Lagerung, in Zusammenarbeit mit internen und externen Fachabteilungen
    • Steuerung der Unterlagenerstellung zu den radioaktiven Abfällen in den Genehmigungsverfahren zum zentralen Bereitstellungslager Konrad
    • Erstellen von Texten, Redemanuskripten und Präsentationen
    • Abstimmung übergreifender Themen zu den radioaktiven Abfällen mit den fachlich beteiligten Unternehmensbereichen
    • Zielgerichtete Aufbereitung entscheidungsrelevanter Informationen und Daten zu den radioaktiven Abfällen
    • Unterstützung bei der Vorbereitung von Veranstaltungen

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium,
    vorzugsweise im Bereich Chemie oder einer anderen Naturwissenschaft
  • Erfahrung im Umgang mit radioaktiven Abfällen und Kenntnisse über das Verhalten von radioaktiven Abfällen bei der Konditionierung und der Lagerung
  • Erfahrung in der Bewertung und Aufbereitung von komplexen Fragestellungen und Sachverhalten sowie in der Koordination organisationsübergreifender Themen im Zusammenhang mit den radioaktiven Abfällen
  • Sehr gutes Verständnis für technische Zusammenhänge
  • Ausgezeichnetes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
  • Routinierter Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen
  • Schnelle Auffassungsgabe und ein sicheres Auftreten im Umgang mit unterschiedlichen Gesprächspartnern

Unsere Benefits:

  • Förderung von Diversität und Gewährleistung der Chancengleichheit von Frauen und Männern
  • Langfristig sichere Arbeitsplätze
  • Ausgewogene Work-Life-Balance dank flexibler Arbeitszeitmodelle
  • Hoher Stellenwert der individuellen Fort- und Weiterbildung
  • Attraktives Arbeitsumfeld (u.a. arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung, Mitarbeiterparkplätze, technisch modern ausgestattete Arbeitsplätze, Mitarbeiterrabattprogramme)

Fühlen Sie sich angesprochen?
Dann bewerben Sie sich bitte über das Onlineformular mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins.